Mit 1:1 Unentschieden trennen sich zum Auftakt der SV Würgau und der FSV Unterleiterbach.

Im gesamten Spiel über waren die Spielanteile nahezu gleich verteilt, Würgau mit den besseren Zweikampfwerten und dem Großteil der Chancen. Es dauerte aber bis zur 26 Min. als TW Dietmar Schmuck das erste Mal eingreifen musste, als Johannes Ruffer von der Strafraumgrenze abzog.

Auch Schwab versucht es von halbrechts aus vollem Lauf, abermals TW Schmuck sicher. In der 40 Min. bekommt Würgau einen Strafstoß zugesprochen, Schwab scheitert aber an Schmuck.

In der zweiten Hälfte hatten die Gäste die erste Chance, einen sehenswerten Seitfallzieher setzt Tobias Lurtz aber vorbei. Nachdem in der 60 Min. Duncan Siep einen Freistoß knapp über die Latte setzte, schießt David Melsa auf der Gegenseite knapp am Tor vorbei. Die Chancen häuften sich nun. Während Thomas Will aus der Drehung TW Schmuck zu einer Parade zwang, muss zwei Minuten später ein Abwehrspieler kurz vor der Linie einen Schuss von Siep klären. Auf der Gegenseite klärt TW Tobias Löhrlein einen abgefälschten Schuss von Sebastian Ambros. In der 83 Min. setzt sich Will vor dem Strafraum durch, spielt auf den besser platzierten Siep, welcher per satten Aufsetzer die Würgauer Führung erzielte. Die Freude der Heimelf währte aber nur zwei Minuten, ehe SR Jonas Engelhardt den Gästen einen Strafstoß zusprach. David Melsa verwandelte diesen zum 1:1 Ausgleich. Würgau noch einmal mit der Chance zur Führung, der Schuss von Will geht aber gegen die Latte.

­